Partner des BiosphĂ€rengebiets – eine QualitĂ€tsauszeichnung

Partner-LogoBegeisterung fĂŒr die Ziele des Schutzgebietes und eine tiefe Verbundenheit mit Land und Leuten der Region sind Grundvoraussetzung fĂŒr eine Partnerschaft mit dem BiosphĂ€rengebiet. Nur wer die hohen QualitĂ€tskriterien der Partner-Initiative mit Leidenschaft erfĂŒllt, kann als Partner des BiosphĂ€rengebiets anerkannt werden. Partner machen eine zukunftsfĂ€hige Entwicklung des BiosphĂ€rengebiets möglich, denn sie folgen der Idee des nachhaltigen Wirtschaftens: rĂŒcksichtsvoll gegenĂŒber Mensch und Natur, energie- und ressourcenschonend und vielfĂ€ltig eingebunden in regionale KreislĂ€ufe. Partner sind Botschafter des BiosphĂ€rengebiets und gleichzeitig Vorbilder fĂŒr GĂ€ste, Kunden und andere Unternehmen.

Das Partner-Logo ist ein QualitĂ€tszeichen, es steht insbesondere fĂŒr:

  • UmweltvertrĂ€gliches Handeln

  • Engagement im Naturschutz

  • Regionale WirtschaftskreislĂ€ufe

  • ServicequalitĂ€t

  • Informationsvermittlung an GĂ€ste


Was ist darunter zu verstehen?

UmweltvertrÀgliches Handeln

Die BiosphĂ€rengebiets-Partner legen besonderen Wert auf die dauerhafte Einsparung von Energie und Wasser sowie auf die Verringerung von Abfall und Emissionen. Auch meiden sie umweltbelastende Substanzen, die beispielsweise in vielen Putz- und Waschmitteln enthalten sind. Kleine Betriebe durchlaufen mindestens eine Energieeffizienz- oder Umweltberatung. GrĂ¶ĂŸeren Betriebe weisen eine Zertifizierung im Bereich Umweltschutz auf. Alle als BiosphĂ€rengebiets-Partner anerkannten Hotels haben beispielsweise eine EMAS (Eco Management and Audit Scheme) eingefĂŒhrt, das strengste Umweltmanagementsystem in Europa. Außerdem versuchen BiosphĂ€rengebiets-Partner auch die GĂ€ste im Bereich Umweltschutz zu sensibilisieren.

Engagement im Naturschutz

Die BiosphĂ€rengebiets-Partner engagieren sich auf verschiedene Weise fĂŒr den Erhalt der schĂŒtzenswerten Natur- und Kulturlandschaft:

  • Lebensmittelproduzenten beziehen ihre Rohstoffe weitgehend aus dem BiosphĂ€rengebiet und den am BiosphĂ€rengebiet beteiligten Landkreisen. Die Rohstofflieferanten mĂŒssen sich an besondere Erzeugungskriterien des BiosphĂ€rengebiets halten. Diese beinhalten z.B. einen festgelegten Prozentsatz von ExtensivflĂ€chen oder den Verzicht von Gentechnik und GetreidehalmverkĂŒrzern.
  • Gastronomen verarbeiten vorwiegend diese regional erzeugten Produkte und fördern somit den Absatz dieser Produkte.
  • Informationszentren, Bildungspartner und Natur- und LandschaftsfĂŒhrer erklĂ€ren ZusammenhĂ€nge zwischen Bewirtschaftung von Kulturlandschaften und Ökologie. 
  • DarĂŒber hinaus sammeln die BiosphĂ€rengebiets-Partner Spenden fĂŒr Naturschutzprojekte.

Regionale WirtschaftskreislÀufe

Die UnterstĂŒtzung regionaler WirtschaftskreislĂ€ufe und der Erhalt langjĂ€hriger Beziehungen zwischen Lieferanten und Kunden sind den BiosphĂ€rengebiets-Partnern sehr wichtig. Bei der Zubereitung von Speisen oder GetrĂ€nken legen Gastronomen besonderen Wert auf die Verwendung regional erzeugter Lebensmittel. Auch GebrauchsgegenstĂ€nde und Dienstleistungen von regional ansĂ€ssigen Betrieben werden bevorzugt. Das spart Transportwege und stĂ€rkt die Wirtschaft der lĂ€ndlichen Region.

ServicequalitÀt

Die Zufriedenheit der GĂ€ste ist fĂŒr BiosphĂ€rengebiets-Partner eine Herzensangelegenheit. Eine regelmĂ€ĂŸige Teilnahme an Fortbildungen hilft Chefs und Mitarbeitern den Blick immer wieder neu zu schĂ€rfen und WĂŒnsche von GĂ€sten zuvorkommend zu erfĂŒllen. Der ĂŒberwiegende Teil der Partner-Betriebe ist nach ServiceQualitĂ€t Deutschland zertifiziert.

Informationsvermittlung an GĂ€ste

BiosphĂ€rengebiets-Partner sind tief mit ihrer Heimat verbunden und hĂ€ufig seit Generationen mit der SchwĂ€bischen Alb verwurzelt. Sie kennen Geschichten und Sagen, besondere Menschen und einzigartige Orte in ihrer Heimat. Außerdem wissen sie gut ĂŒber ZusammenhĂ€nge von Mensch und Natur im von der UNESCO geadelten BiosphĂ€rengebiet bescheid. GĂ€ste erhalten von BiosphĂ€rengebiets-Partner Informationen aus erster Hand.