Programm

Programm

Sommerprogramm 2016

Titelbild Sommerprogramm 2016Seit einigen Jahren fliegt das Wort „Energie“ in unterschiedlichen Varianten durch die Presse-Galaxie. Unter anderem gefolgt von -Reduzierung, -Effizienz oder -Konzepten. Denn wie ein Damoklesschwert hängen der Klimawandel und seine fatalen Folgen über allem. Die Angebote im Sommerprogramm stellen sich dem. Sie suchen nach Lösungen, wie eine möglichst nachhaltige Nutzung von Energie im Alltag aussehen kann. Sie werben mit Ideen und Impulsen für einen unverzagten, freudigen Umgang bei der Ernährung, Mobilität, Kleidung, Heizung und Außenbeleuchtung. Einige Angebote fragen aber auch danach, was Energie liefert, um den eigenen Alltag zu bewältigen. Sie stellen Johanniskraut vor oder lassen die Schönheit der Kulturlandschaft vielfältig erleben.

 

Aktuelle Veranstaltungen

Foto- und Textilausstellung "Zurück in die Zukunft: Textilkunst aus Rohstoffen der Schwäbischen Alb"

Mit leuchtenden Farben, von orientalischen Formen bis modernen Patchwork- Mustern – zurzeit sind die künstlerischen Kelims sehr angesagt. Sie lassen die meist weiß gestrichenen Wohnzimmer gemütlich werden und bieten das gewisse Individuelle für das moderne Zuhause. Auch Lina Andrea Dippels aktuelle Kelim-Kollektion ist vielfältig und farbenprächtig. Die Produktion der Wandbehänge hat sie eng mit der traditionellen Herstellung verknüpft: So kommt die Wolle von Schafen, die um Münsingen herum leben und die Farben sind aus regional vorkommenden Färbepflanzen gewonnen. Die Ausstellung präsentiert die neuen Wandbehänge und Tweedstoffe. Sie lässt die regionalen Rohstoffe und deren Verarbeitung erleben. Aus den gleichen Rohstoffen hergestellte gefilzte Wandbehänge werden von Christiane Ludwig- Wolf mit ausgestellt.

Termin: Freitag, 25. März - Montag, 27. Juni 2016, zu den Öffnungszeiten des Biosphärenzentrums, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: Eintritt zur Sonderausstellung frei

Mit Lina Andrea Dippel (Handwebmeisterin), Christiane Ludwig-Wolf (Filzkünstlerin), Cornelia und Marc-Philipp Schrenk (Fotografen), Rose Weber und Irma Heideker (biologischer Anbau von Färbepflanzen).


Kleine Modenschau mit regionaler Wollkleidung

Im Rahmen der Sonderausstellung „Zurück in die Zukunft: Textilkunst aus Rohstoffen der Schwäbischen Alb“ werden regional hergestellte Kleidungsstücke aus Wolle und Ziegenleder präsentiert. Die gemütliche Modenschau wird mit Live-Musik untermalt.

Termin: Donnerstag, 26. Mai 2016, 15.00 -15.30 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: Eintritt frei

Modenschau-Aussteller: Handwebmeisterin Lina Andrea Dippel, Filzkünstlerin Christiane Ludwig-Wolf und Fellverarbeiter Wolly Erwin Fritz


Aktionen am & im Web-Atelier & Vortrag „Farben aus der Natur – Interessantes rund um Färbepflanzen“

Färben, Malen, Zeichnen - in unserer direkten Umgebung gibt es viele Rohstoffe, die schon immer zur Farbgewinnung genutzt wurden. In meinem Textilatelier wird mit diesen Materialien gearbeitet: gewebt, gefilzt, gefärbt, gemalt und gezeichnet. Wir zeigen Ihnen alte Techniken in neuem Licht.

Termin: Sonntag, 29. Mai 2016, 10.00-18.00 Uhr, Textilkunst Lina Andrea Dippel, Färbergässle 2 in Münsingen

Kosten: Eintritt frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Mit Lina Andrea Dippel, Handweberei & Textilkunst.


Mit dem E-Bike über die Alb

Mit dem E-Bike unterwegs; Fotografie: Ralph KochDie hügelige Landschaft der Schwäbischen Alb lässt sich mit einem Elektrofahrrad gut bereisen. Eine Probefahrt gefällig? Die geführte E-Bike-Tour macht Halt am Biosphärenzentrum und besucht das Blockheizkraftwerk des Hofgut Hopfenburg.

Termin: Freitag, 03. Juni 2016, 16.00-20.00 Uhr, Bahnhof Münsingen

Kosten: 13 Euro pro Person, inkl. Gebühr und Eintritt

Eine Anmeldung ist bis spätestens 02. Juni 2016 erforderlich. Mit Jürgen Schwald.

In Kooperation mit der Energieeffizienzregion Biosphärengebiet Schwäbische Alb und dem Hofgut Hopfenburg.

2015-09-02 Logo EffizienzregionLogo Hofgut Hopfenburg

 

 


Planwagenfahrt "Mit 2 PS zum Sternenberg"

Mit 2 PS zum SternenbergDie Landschaft entlang des ehem. Truppenübungsplatzes kann abwechslungsreicher nicht sein. Teilweise scheint die Zeit seit 100 Jahren still zu stehen. Die Planwagenfahrt lädt zum Entdecken ein und beinhaltet ein kleines regionales Vesper.

Termin: Samstag, 04. Juni 2016, 15.00-17.30 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: 25 Euro pro Erwachsener, 15 Euro pro Kind, inkl. Getränk & kleinem Vesper

Eine Anmeldung für die Veranstaltung am 04. Juni ist aus Kapazitätsgründen leider nicht mehr möglich. Im September wird die Veranstaltung nochmal stattfinden, hierfür können noch Anmeldungen angenommen werden. Mit Rita Goller (TrÜP-Guide), Otto Bächtle und Yvonne Notz-Kurz (Pferdepension Bächtle)


Vortrag "Mit der Kraft der Sonne"

Mit der Kraft der Sonne - Johanniskraut 1Johanniskraut wird bei depressiven Verstimmungen und nervöser Unruhe eingesetzt. Aber auch bei Schmerzen und zur Wundheilung. Die Stimmungsaufhellende Wirkung der Arzneipfl anze nutzt auch die WALA Heilmittel GmbH in einigen Arzneimitteln.

Termin: Montag, 20. Juni 2016, 19.30-21.00 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: Eintritt frei

Mit Petra Uschnig, Pflanzenlabor WALA Heilmittel GmbH.

In Kooperation mit WALA Heilmittel GmbH.

Wala Heilmittel logo

 

 


Bushcraft Survival Training: Überleben in der Natur 

Überleben in der NaturHeutzutage wissen viele Menschen nicht, was die Natur für Möglichkeiten bietet, wenn die Zivilisation einmal weit entfernt ist. Im 2-tägigen Training kann man die einfachsten Techniken erlernen und erlebt die Natur in einer selber gebauten Unterkunft.

Termin: Freitag, 01. - Samstag, 02. Juli 2016

Kosten: 139 Euro pro Person

Mit H & B Tour Conception.


Exponatenausstellung "Schwäbische Korallen"

Das Great Barrier Reef vor der Küste Australiens mit seinen farbenprächtigen und vielfältigen Korallen ist faszinierend. Viele Menschen wollen dort einen Tauchgang wagen und es mit eigenen Augen sehen. Aber nicht nur weit entfernt sind die wunderschönen Korallen zu bestaunen – auch im Biosphärenzentrum werden nun Exponate ausgestellt – und zwar die weltweit einzigartige Korallenfauna der Schwäbischen Alb. Ja, auch auf der Schwäbischen Alb gab es Korallenriffe. Sie entwickelten sich vor 150 Millionen Jahren im flachen Jurameer und beherbergten wunderschöne Korallen, Seeigel, Muscheln und viele weitere einstige Riff bewohner. Durch die Verkieselung, das heißt durch die Umwandlung der Kalkskelette in harten Quarz, sind sie sehr gut erhalten geblieben. So darf sich die Schwäbische Alb seit dem 18. Jahrhundert zu einem der arten und formenreichsten Korallengebiete der Welt zählen.

Termin: Samstag, 16. Juli - Sonntag, 06. November 2016, zu den Öffnungszeiten des Biosphärenzentrums, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: Eintritt zur Sonderausstellung frei

In Kooperation mit dem Urweltmuseum Aalen (www.museen-aalen.de), eine Infostelle des Globalen UNESCO Geoparks Schwäbische Alb. Ausstellungsgestalter ist Ulrich Sauerborn (Leiter des Limes- und des Urweltmuseum in Aalen und Vorsitzender der Geologengruppe Ostalb e.V.).


Holzwerkstatt "Hochwertige Flöte herstellen"

FlötenbauwerkstattDie Kinder bauen aus einem vorgefertigten Flötenrohling eine pentatonisch in Moll abgestimmte Flöte. Dabei muss der Rohling geschliffen und durch bohren, feilen und schleifen abgestimmt werden. Anschließend wird die Flöte geölt und geschmückt. Der Rohling ist aus Douglasie da sich dieses Holz leicht bearbeiten und Töne warm klingen lässt. Diese Bauart wird auch Indianische oder Schamanische Flöte genannt, und lässt sich ohne Notenkenntnisse spielen.

Termin: Montag, 01. und Dienstag, 02. August 2016, 09.00-16.00 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische alb

Kosten: 140 Euro pro Person, inkl. Materialkosten

Für Kinder ab 10 Jahre. Mitzubringen sind alte Kleidung, Vesper und Getränk. Eine Anmeldung ist bis spätestens 29. Juli 2016 erforderlich. Mit Ulrich Becker (Becker-Manufaktur).


Kreativwerkstatt "Kunstaktion im Wald"

Kunstaktion im Wald 2Buche, Fichte, Ahorn... alle Baumarten haben eine für sie typische Rinde. Aber auch jeder einzelne Baum hat sein eigenes unverwechselbares Aussehen. Jedes Kind darf sich einen Lieblingsbaum im Wald aussuchen und ihm mit Farben ein Gesicht geben.

Termin: Mittwoch, 03. August 2016, 14.00-18.00 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: 15 Euro pro Person, inkl. Materialkosten

Für Kinder ab 7 Jahre. Mitzubringen sind Getränk, Vesper, lange Hose, feste Schuhe. Eine Anmeldung ist spätestens 29. Juli 2016 über die VHS unter 07381/ 715998-0 erforderlich. Mit Dipl. Designerin Natascha Wenger und Urs Strobel.

In Kooperation mit der Volkshochschule Bad Urach-Münsingen.

Logo VHS Bad Urach-Münsingen

 


Flechtwerkstattwerkstatt "Brotkorb flechten"

FlechtwerkstattEinen Brotkorb zu flechten ist mit Peddigrohr für jedes Kind ganz einfach machbar. Als Boden dient ein Holzbrett. Auf diesem wird der Korb mit einer einfachen Flechttechnik aufgebaut. Korbflechtmeisterin Monika Frischknecht erklärt und unterstützt beim Erlernen der Flechttechnik.

Termin: Dienstag, 09. August 2016, 13.30-17.00 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: 15 Euro pro Person, zzgl. 12 Euro Materialkosten

Für Kinder ab 8 Jahre. Mitzubringen sind alte Kleidung und Getränke. Eine Anmeldung ist bis spätestens 04. August 2016 erforderlich. Mit Korbmachermeisterin Monika Frischknecht.


Filzwerkstatt "Tiere und Figuren"

Hier filzt man das, was Freude macht. Mit der Aufbautechnik, mit warmem Wasser und Seife entsteht aus bunter Schafwolle ein Tier oder eine Figur  – es können auch Superhelden sein. Die fertigen Filzwerke eigenen sich zum Spielen, als Anhänger oder einfach zum Hinstellen.

Termin: Dienstag, 23. August 2016, 14.00-18.00 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: 10 Euro pro Person, zzgl. 8 Euro Materialkosten

Für Kinder ab 8 Jahre. Mitzubringen sind ein T-Shirt zum Wechseln und Getränk. Eine Anmeldung ist bis spätestens 19. August 2016 erforderlich. Mit Filkünstlerin Christiane Ludwig-Wolf.


Schreibwerkstatt Schule der Sinne: "Noch flirrt die Hitze…"

...überm Feld doch sammeln sich die Schatten zu nebliger Kühle... So oder so ähnlich könnte der Anfang einer Geschichte sein, die an diesem Nachmittag zu schreiben begonnen wird. Mit Simone Schulz lässt sich aus dem Alltag vieles in das Netz unserer Wahrnehmung auffangen und schriftlich niederlegen: Sei es Natur, Mensch und Natur, ich selbst, oder ganz aktuelle Vorgänge und völlig neue Begegnungen.

Termin: Sonntag, 04. September 2016, 13.30-17.00 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: 15 Euro inkl. Materialkosten

Mitzubringen sind bequeme Kleidung und Getränke. Eine Anmeldung ist bis spätestens 02. September 2016 erforderlich. Mit Autorin und zertifizierter Coach für kreative Prozesse Simone Schulz.


Kartoffel-Kochwerkstatt "Rund um die tolle Knolle"

Kartoffelpizza, Bratkartoffeln,...: aus der tollen Knolle lässt sich viel Leckeres zaubern. Kochen und genießen heißt es daher an diesem Vormittag. Doch auch Infos über Geschichte und Anbau der Kartoffel, sowie über nachhaltiges Essen werden nicht fehlen.

Termin: Donnerstag, 08. September 2016, 10.00-13.00 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: 5 Euro inkl. Lebensmittelkosten

Für Kinder ab 7 Jahre. Mitzubringen sind Getränke und eine Schürze. Eine Anmeldung ist bis spätestens 05. September 2016 erforderlich. Mit Hauswirtschaftsmeisterin Irmgard Heilig.

In Kooperation mit der Volkshochschule Bad Urach-Münsingen, BeKi und der Energieeffizienzregion Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

Logo VHS Bad Urach-Münsingen2015-09-02 Logo EffizienzregionBeki-Logo

 

 


Filmfvorführung "10 Milliarden" und Gespräch mit Regisseur

Wie werden wir alle sattBis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Der Film 10 Milliarden stellt die Frage „Wie werden wir alle satt?“. Er sucht weltweit nach Lösungen bei der industriellen und der traditionellen Landwirtschaft.

Termin: Donnerstag, 08. September 2016, 19.00-21.30 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: 10 Euro pro Person

In Kooperation mit der Volkshochschule Bad Urach-Münsingen, Greenpeace Münsingen und der Energieeffizienzregion Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

Logo VHS Bad Urach-Münsingen2015-09-02 Logo EffizienzregionLogo-Greenpeace-Mnsingen

 

 


Betriebsführung mit Vortrag "Unter Strom"

Fotografie: Marc-Philipp SchrenkDie WALA Heilmittel GmbH benötigt pro Jahr in etwa so viel Strom wie alle Einwohner Bad Bolls zusammen. Wozu braucht sie all die Energie? Und was unternimmt WALA, um ihren Verbrauch zu reduzieren? Ein Abend in den sonst verschlossenen Technikräumen.

Termin: Freitga, 23. September 2016, 19.00-21.30 Uhr, WALA Heilmittel GmbH, Bad Boll

Kosten: Eintritt frei

Eine Anmeldung ist bis spätestens 21. September 2016 erforderlich. Mit Uwe Strofus (Abteilungsleitung Technik), Stefan Weiland (Umweltbeauftragter).

In Kooperation mit WALA Heilmittel GmbH.

Wala Heilmittel logo

 

 


Klamottentauschparty "Kehrwoche im Kleiderschrank"

Klamottentauschparty 2016 web„Tauschen statt Wegwerfen!“ Einfach ein bis max. 15 gut erhaltene Klamotten schnappen, zum Tauschen mitbringen und neue Kleider für Umme mitnehmen. Da ständig etwas Neues reinkommt: da bleiben, Kaff ee trinken und anschließend weitertauschen.

Termin: Freitag, 30. September 2016, 17.00-19.00 Uhr, Zehntscheuer Münsingen

Kosten: Eintritt frei

Anleitung Klamottentauschparty

Mitzubringen sind ein bis max. 15 gut erhaltene Kleidungsstücke zum Tausch.

In Kooperation mit der Volkshochschule Bad Urach-Münsingen und der Münsinger Tafel.

Logo VHS Bad Urach-MünsingenLogo Münsinger Tafel

 

 


Vortrag mit Exkursion "Umweltgerechte Außenbeleuchtung"

AuenbeleuchtungKünstliches Licht verlängert unseren Tag. Es hat aber auch negative Auswirkungen auf uns Menschen, die Tiere und das Ökosystem und benötigt enorm viel Strom. Wie kann eine umweltgerechte Außenbeleuchtung in Kommunen und am Eigenheim umgesetzt werden?

Termin: Freitag, 21. Oktober 2016, 19.30-21.30 Uhr, Brennscheuer Straßer, Fabrikstraße 7/1, Dettingen/Erms

Kosten: 5 Euro pro Person

Mit Dr. Ing. Matthias Engel, Sternenpark Schwäbische Alb.

In Kooperation mit der Energieeffizienzregion Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

2015-09-02 Logo Effizienzregion