Programm

Programm

Sommerprogramm 2016

Titelbild Sommerprogramm 2016Seit einigen Jahren fliegt das Wort „Energie“ in unterschiedlichen Varianten durch die Presse-Galaxie. Unter anderem gefolgt von -Reduzierung, -Effizienz oder -Konzepten. Denn wie ein Damoklesschwert hängen der Klimawandel und seine fatalen Folgen über allem. Die Angebote im Sommerprogramm stellen sich dem. Sie suchen nach Lösungen, wie eine möglichst nachhaltige Nutzung von Energie im Alltag aussehen kann. Sie werben mit Ideen und Impulsen für einen unverzagten, freudigen Umgang bei der Ernährung, Mobilität, Kleidung, Heizung und Außenbeleuchtung. Einige Angebote fragen aber auch danach, was Energie liefert, um den eigenen Alltag zu bewältigen. Sie stellen Johanniskraut vor oder lassen die Schönheit der Kulturlandschaft vielfältig erleben.

 

Aktuelle Veranstaltungen

Exponatenausstellung "Schwäbische Korallen"

Das Great Barrier Reef vor der Küste Australiens mit seinen farbenprächtigen und vielfältigen Korallen ist faszinierend. Viele Menschen wollen dort einen Tauchgang wagen und es mit eigenen Augen sehen. Aber nicht nur weit entfernt sind die wunderschönen Korallen zu bestaunen – auch im Biosphärenzentrum werden nun Exponate ausgestellt – und zwar die weltweit einzigartige Korallenfauna der Schwäbischen Alb. Ja, auch auf der Schwäbischen Alb gab es Korallenriffe. Sie entwickelten sich vor 150 Millionen Jahren im flachen Jurameer und beherbergten wunderschöne Korallen, Seeigel, Muscheln und viele weitere einstige Riff bewohner. Durch die Verkieselung, das heißt durch die Umwandlung der Kalkskelette in harten Quarz, sind sie sehr gut erhalten geblieben. So darf sich die Schwäbische Alb seit dem 18. Jahrhundert zu einem der arten und formenreichsten Korallengebiete der Welt zählen.

Termin: Samstag, 30. Juli - Sonntag, 06. November 2016, zu den Öffnungszeiten des Biosphärenzentrums, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: Eintritt zur Sonderausstellung frei

In Kooperation mit dem Urweltmuseum Aalen (www.museen-aalen.de), eine Infostelle des Globalen UNESCO Geoparks Schwäbische Alb. Ausstellungsgestalter ist Ulrich Sauerborn (Leiter des Limes- und des Urweltmuseum in Aalen und Vorsitzender der Geologengruppe Ostalb e.V.).


Flechtwerkstatt "Brotkorb flechten"

FlechtwerkstattEinen Brotkorb zu flechten ist mit Peddigrohr für jedes Kind ganz einfach machbar. Als Boden dient ein Holzbrett. Auf diesem wird der Korb mit einer einfachen Flechttechnik aufgebaut. Korbflechtmeisterin Monika Frischknecht erklärt und unterstützt beim Erlernen der Flechttechnik.

Termin: Dienstag, 09. August 2016, 13.30-17.00 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: 15 Euro pro Person, zzgl. 12 Euro Materialkosten

Für Kinder ab 8 Jahre. Mitzubringen sind alte Kleidung und Getränke. Eine Anmeldung ist bis spätestens 04. August 2016 erforderlich. Mit Korbmachermeisterin Monika Frischknecht.


Wunder der Natur

Unter dem Motto „Fossilien zum Anfassen“ erleben Kinder Fossilien hautnah. Bei einer spannenden Führung durch die Sonderausstellung erfahren sie etwas über die Entstehung der Fossilien und ihre Einzigartigkeit. Makroaufnahmen lassen tolle Einblicke zu. Anschließend werden mit Gips Abgüsse von Fossilien hergestellt und bemalt.

Termin: Mittwoch, 17. August 2016, 14.00-16.00 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: 5 Euro pro Person

Mit Ulrich Sauerborn, Ermi Wudy. In Kooperation mit dem Geopark Schwäbische Alb.


Filzwerkstatt "Tiere und Figuren"

Hier filzt man das, was Freude macht. Mit der Aufbautechnik, mit warmem Wasser und Seife entsteht aus bunter Schafwolle ein Tier oder eine Figur  – es können auch Superhelden sein. Die fertigen Filzwerke eigenen sich zum Spielen, als Anhänger oder einfach zum Hinstellen.

Termin: Dienstag, 23. August 2016, 14.00-18.00 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: 10 Euro pro Person, zzgl. 8 Euro Materialkosten

Für Kinder ab 8 Jahre. Mitzubringen sind ein T-Shirt zum Wechseln und Getränk. Eine Anmeldung ist bis spätestens 19. August 2016 erforderlich. Mit Filzkünstlerin Christiane Ludwig-Wolf.


Schreibwerkstatt Schule der Sinne: "Noch flirrt die Hitze…"

...überm Feld doch sammeln sich die Schatten zu nebliger Kühle... So oder so ähnlich könnte der Anfang einer Geschichte sein, die an diesem Nachmittag zu schreiben begonnen wird. Mit Simone Schulz lässt sich aus dem Alltag vieles in das Netz unserer Wahrnehmung auffangen und schriftlich niederlegen: Sei es Natur, Mensch und Natur, ich selbst, oder ganz aktuelle Vorgänge und völlig neue Begegnungen.

Termin: Sonntag, 04. September 2016, 13.30-17.00 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: 15 Euro inkl. Materialkosten

Mitzubringen sind bequeme Kleidung und Getränke. Eine Anmeldung ist bis spätestens 02. September 2016 erforderlich. Mit Autorin und zertifizierter Coach für kreative Prozesse Simone Schulz.


Kartoffel-Kochwerkstatt "Rund um die tolle Knolle"

Kartoffelpizza, Bratkartoffeln,...: aus der tollen Knolle lässt sich viel Leckeres zaubern. Kochen und genießen heißt es daher an diesem Vormittag. Doch auch Infos über Geschichte und Anbau der Kartoffel, sowie über nachhaltiges Essen werden nicht fehlen.

Termin: Donnerstag, 08. September 2016, 10.00-13.00 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: 5 Euro inkl. Lebensmittelkosten

Für Kinder ab 7 Jahre. Mitzubringen sind Getränke und eine Schürze. Eine Anmeldung ist bis spätestens 05. September 2016 erforderlich. Mit Hauswirtschaftsmeisterin Irmgard Heilig.

In Kooperation mit der Volkshochschule Bad Urach-Münsingen, BeKi und der Energieeffizienzregion Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

Logo VHS Bad Urach-Münsingen2015-09-02 Logo EffizienzregionBeki-Logo

 

 


Filmfvorführung "10 Milliarden" und Gespräch mit Regisseur

Wie werden wir alle sattBis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Der Film 10 Milliarden stellt die Frage „Wie werden wir alle satt?“. Er sucht weltweit nach Lösungen bei der industriellen und der traditionellen Landwirtschaft.

Termin: Donnerstag, 08. September 2016, 19.00-21.30 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Kosten: 10 Euro pro Person

In Kooperation mit der Volkshochschule Bad Urach-Münsingen, Greenpeace Münsingen und der Energieeffizienzregion Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

Logo VHS Bad Urach-Münsingen2015-09-02 Logo EffizienzregionLogo-Greenpeace-Mnsingen

 

 


Elektromobilitätstag am Biosphärenzentrum

Die diesjährigen Energiewendetage laufen unter dem Motto „Wenden Sie mit“. Electrify Baden-Württemberg wird am Zentrum Elektroautos ausstellen und den Besucherinnen und Besuchern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Es wird auch die Möglichkeit bestehen mit einigen Autos eine Probefahrt zu machen. Das Mobilitätszentrum in Münsingen informiert zudem zu aktuellen Themen rund um Elektrofahrräder.

Termin: Sonntag, 18. September 2016, 13.00-18.00 Uhr, Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

In Kooperation mit der Energieeffizienzregion Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Electrify Baden-Württemberg und dem Mobilitätszentrum in Münsingen.


Betriebsführung mit Vortrag "Unter Strom"

Fotografie: Marc-Philipp SchrenkDie WALA Heilmittel GmbH benötigt pro Jahr in etwa so viel Strom wie alle Einwohner Bad Bolls zusammen. Wozu braucht sie all die Energie? Und was unternimmt WALA, um ihren Verbrauch zu reduzieren? Ein Abend in den sonst verschlossenen Technikräumen.

Termin: Freitag, 23. September 2016, 19.00-21.30 Uhr, WALA Heilmittel GmbH, Bad Boll

Kosten: Eintritt frei

Eine Anmeldung ist bis spätestens 21. September 2016 erforderlich. Mit Uwe Strofus (Abteilungsleitung Technik), Stefan Weiland (Umweltbeauftragter).

In Kooperation mit WALA Heilmittel GmbH.

Wala Heilmittel logo

 

 


Klamottentauschparty "Kehrwoche im Kleiderschrank"

Klamottentauschparty 2016 web„Tauschen statt Wegwerfen!“ Einfach ein bis max. 15 gut erhaltene Klamotten schnappen, zum Tauschen mitbringen und neue Kleider für Umme mitnehmen. Da ständig etwas Neues reinkommt: da bleiben, Kaff ee trinken und anschließend weitertauschen.

Termin: Freitag, 30. September 2016, 17.00-19.00 Uhr, Zehntscheuer Münsingen

Kosten: Eintritt frei

Anleitung Klamottentauschparty

Mitzubringen sind ein bis max. 15 gut erhaltene Kleidungsstücke zum Tausch.

In Kooperation mit der Volkshochschule Bad Urach-Münsingen und der Münsinger Tafel.

Logo VHS Bad Urach-MünsingenLogo Münsinger Tafel

 

 


Vortrag mit Exkursion "Umweltgerechte Außenbeleuchtung"

AuenbeleuchtungKünstliches Licht verlängert unseren Tag. Es hat aber auch negative Auswirkungen auf uns Menschen, die Tiere und das Ökosystem und benötigt enorm viel Strom. Wie kann eine umweltgerechte Außenbeleuchtung in Kommunen und am Eigenheim umgesetzt werden?

Termin: Freitag, 21. Oktober 2016, 19.30-21.30 Uhr, Brennscheuer Straßer, Fabrikstraße 7/1, Dettingen/Erms

Kosten: 5 Euro pro Person

Mit Dr. Ing. Matthias Engel, Sternenpark Schwäbische Alb.

In Kooperation mit der Energieeffizienzregion Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

2015-09-02 Logo Effizienzregion