Basisinformationen

Biosphärenreservate

Großräumige Kulturlandschaften mit reicher Naturausstattung können nach deutschem Recht zu "Biosphärenreservaten" erklärt werden.

Weltnetz der Biosphärenreservate

Biosphärenreservate sind Modellregionen mit hoher Aufenthalts- und Lebensqualität, in denen aufgezeigt wird, wie sich Aktivitäten im Bereich der Wirtschaft, der Siedlungstätigkeit und des Tourismus zusammen mit den Belangen von Natur und Umwelt gemeinsam innovativ fortentwickeln können. Die zusätzliche Anerkennung von Biosphärenreservaten durch die UNESCO als internationales Qualitätslabel erfolgt auf Antrag nach Erfüllung verbindlicher Kriterien.

Weltweit gibt es momentan 669 Biosphärenreservate in 120 Ländern (Stand Juni 2017) die in das Weltnetz der UNESCO Biosphärenreservate aufgenommen wurden. In Deutschland sind es aktuell 16 UNESCO-Biosphärenreservate

Biosphärenreservate - Eine kurze Erklärung

 

Biosphärengebiet und Biosphärenreservat - zwei Begriffe eine Bedeutung?

Hinter der Bezeichnung Biosphärengebiet und Biosphärenreservat steckt die gleiche Idee: nachhaltige Regionalentwicklung im Einklang von Mensch und Natur.

Der Begriff Biosphärenreservat steht international und auf Bundesebene (§ 25 Bundesnaturschutzgesetz) für das modellhafte Miteinander von Ökonomie, Ökologie und Sozialem. Das Land und die Bewohner Baden-Württembergs haben sich gegen den Ausdruck "Reservat" entschieden, wird er hier doch zu sehr mit Isolation und Ausgrenzung assoziiert. 

Kurzbeschreibung

Übersichtskarte Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Kartengestaltung Viva Idea, StuttgartDas Biosphärengebiet Schwäbische Alb liegt rund 50 km südöstlich von Stuttgart. Beteiligt sind 29 Städte und Gemeinden aus zwei Regierungsbezirken und drei Landkreisen. Die Biosphärengebietskulisse hat eine rund 40 km lange Nord-Süd-Ausdehnung und erstreckt sich damit vom Albvorland über den steil aufsteigenden Albtrauf, die Albhochfläche bis an die Donau im Süden. Die Hang- und Schluchtwälder am Albtrauf sind ein markantes naturräumliches Alleinstellungsmerkmal des Biosphärengebiets. Aber auch die landschaftsprägenden Streuobstwiesen im Albvorland und die abwechslungsreiche traditionelle Kulturlandschaft auf der Schwäbischen Alb mit ihren Wacholderheiden, Magerrasen, Wiesen, Weiden, Ackerflächen und Wäldern kennzeichnen das Biosphärengebiet. Ein wichtiger Bestandteil ist auch der ehemalige Truppenübungsplatz Münsingen, welcher zentral in der Gebietskulisse liegt.