Trailfinger SchluchtBildung für Nachhaltige Entwicklung, kurz BNE – was heißt das, was verbirgt sich dahinter? Warum brauchen wir diese Bildung für Nachhaltige Entwicklung, und warum soll man Nachhaltigkeit lernen? Wer genau soll dabei eigentlich was genau lernen? Und wie soll das gehen?

Die folgende Seiten beschäftigen sich mit diesen und vielen weiteren Fragen, die mit einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung zusammenhängen können. Sie werden sehen: BNE ist eine lebendige Bildungsoffensive und macht Spaß!

Zum Aufbau der folgenden Seiten: Unter Grundlagen finden Sie weitere Informationen zur BNE, unter BNE im Biosphärengebiet finden Sie vielfältige Möglichkeiten, sich einzubringen: Die Angebote zum Thema BNE werden vorgestellt, die Förderprojekte erklärt und berichte von Fort- und Weiterbildungen sind hier zu finden.

Zum Einstieg eine erste Erklärung zur „Nachhaltigkeit“: Es ist eine Tatsache, dass unser heutiges Handeln auch Einfluss auf das Leben von Menschen in anderen Regionen der Welt und auf das kommender Generationen hat. Bildung für Nachhaltige Entwicklung vermittelt Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein Bewusstsein für diese Zusammenhänge und zeigt Wege auf, wie nachhaltiges Denken und Handeln aussehen kann. Dabei soll deutlich werden, dass Wenige nicht auf Kosten Vieler leben dürfen. Alle Menschen sollen im Miteinander mit anderen Menschen und der Natur Chancen auf ein gutes Leben haben – das ist der Kerngedanke der „Nachhaltigkeit“. Es ist also ganz richtig, wenn Lenelis Kruse-Graumann, emeritierte Psychologieprofessorin und Mitglied im deutschen MAB-Komitee sagt:

"Warum brauchen wir Bildung für Nachhaltige Entwicklung? Weil wir nachhaltige Entwicklung brauchen!"