Um die Vielzahl an Produkten aus dem von der UNESCO anerkanntem Biosphärengebiet Schwäbische Alb unter ein nachhaltig naturschutzorientiertes Dach zu stellen, wird eine Regionalmarke bzw. ein Gemeinschaftsmarketing geschaffen. Die dort angebotenen Biosphären-Produkte sollen weit mehr als nur Regionalität verkörpern. Erhalt der biologischen Vielfalt, Fairness und Tierwohl sind drei der insgesamt sieben Säulen, die die hohe Qualität der Biosphären-Produkte auszeichnen. Gewährleistet werden diese Qualitätsversprechen durch das Aufsatteln weiterer Prüfkriterien auf das bestehende Zertifizierungssystem „Qualitätszeichen Baden-Württemberg“ (QZBW) bzw.  „Bio-Zeichen BW“.

Säulen der Kriterien-Entwürfe

 

 

 

 

 

 

 

 

Herstellungsunterschiede von Biosphären-Produkten im Vergleich zu konventionellen und Bio-Produkten ?

Soll eine Flasche Milch als Biosphären-Produkt in das Programm mit aufgenommen werden, so müssen bei der Produktion die Kriterien der sieben Säulen eingehalten werden. Konkret bedeutet dies, dass den Kühen mindestens ein befestigter Auslauf zur Verfügung steht und so möglich auch Weidegang. Gefüttert werden die Tiere mit GVO (Gentechnisch veränderter Organismus)-freiem Futter aus der Region. Zudem unterhält der Milchbauer besonders artenreiche Wiesen und trägt so zu höherer Vielfalt an Tier- und Pflanzenleben bei.

Dinkelfeld; Fotografie: Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb

 

 

 

 

 

 

 

 

Kauft der Verbraucher ein nach Biosphären-Kriterien erzeugtes Bier, so unterstützt er einen Landwirt, der ähnlich wie der Milchbauer, mit Hilfe bestimmter Maßnahmen bzw. verschiedener Kulturen zum Erhalt und Förderung der biologischen Vielfalt beiträgt. Die Förderung und Anerkennung von Ackerrandstreifen oder extensiven Ackerkulturen, welche eine Vielzahl von Arten beherbergen, sind Beispiele. Zudem wird bei der Produktion auf die Nutzung von bestimmten Pflanzenschutzmitteln und Wachstumsregulatoren im Getreideanbau verzichtet. Letztendlich wird durch den Erwerb eines Biosphären-Produktes den Tieren eine gute Lebensqualität ermöglicht, die Erhaltung der biologischen Vielfalt wird gefördert und die regionale Wertschöpfung gesichert und gestärkt.