Logo-EMASEMAS steht dabei für Eco Management and Audit Scheme, auch bekannt als EU-Öko-Audit. Das Umweltmanagementsystem wurde Mitte der 1990iger Jahre von der EU entwickelt und hat zum Ziel verschiedenste Einrichtungen und Unternehmen bei der Verbesserung ihrer Umweltleistungen zu unterstützen und zu überprüfen.

Wer sich bzw. seine Einrichtung oder sein Unternehmen EMAS zertifizieren lassen möchte, muss verschiedene Schritte durchlaufen. So steht am Anfang eine Prüfung, bei der u.a. alle Umweltaspekte, zu denen beispielsweise die Energie- und Materialeffizienz, der Wasser- und Stromverbrauch sowie das Abfallaufkommen zählen, erhoben werden. Im Anschluss daran ist die Erarbeitung einer auf die Einrichtung abgestimmten Umwelterklärung notwendig, in der konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Umweltleistung festgelegt sind. Die Umsetzung der Maßnahmen wird von einem betriebsinternen Umweltteam seitens des Unternehmens vorangetrieben und in wiederkehrenden Kontrollen von einem externen Umweltgutachter überprüft.

Die EMAS-Zertifizierung war und ist der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb und dem Biosphärenzentrum Schwäbische Alb ein wichtiges Anliegen, so dass wir uns im Herbst 2011 auf den Weg gemacht haben. Sowohl das Biosphärenzentrum als auch die Geschäftsstelle ist seit 07.09.2012 im EMAS Register eintragen.

Eine gute Ausgangsbasis für die EMAS-Zertifizierung stellen dabei die 2010 fertig sanierten Gebäude der Geschäftsstelle und des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb dar. Beim Umbau und Sanierung der beiden Gebäude im Alten Lager wurde von Anfang an auf eine energieeffiziente Bauweise geachtet. Die Heizung erfolgt seither mit einer modernen Holzpelletheizung mit Wärmerücklaufgewinnung, für die Sanitäreinrichtungen wird Regenwasser in einer Zisterne gesammelt und genutzt.

Unsere Umwelterklärung und das entsprechende Umweltprogramm kann an dieser Stelle eingesehen werden.

Umwelterklärung 2015

Für Partner des Biosphärengebiets Schwäbische Alb im Bereich Hotellerie, Gastronomie und verarbeitende Betriebe (ab 20 Mitarbeiter) ist die EMAS-Zertifizierung u.a. ein zu erfüllendes Kriterium.