Touren & Aktivitäten

Prädikatswege

Mehrere zertifizierte Qualitäts- bzw. Premiumwanderwege im Biosphärengebiet Schwäbische Alb bilden die Highlights des Wanderangebots.

Der Gustav-Ströhmfeld-Weg – Eine Reise durch die Landschaftsgeschichte

Gustav-Ströhmfeld-Weg, Fotografie: Susanne GessnerDer Gustav-Ströhmfeld-Weg gilt als einer der schönsten Wanderwege auf der mittleren Schwäbischen Alb. Auf 22 Kilometern führt er von Metzingen über Kohlberg nach Neuffen, immer entlang des aussichtsreichen Albtraufs. Unterwegs können Sie geologische, naturkundliche und kulturelle Besonderheiten wie erloschene Vulkanschlote, Weinberge, Streuobstwiesen, Magerrasenwiesen, Felsen und Höhlen entdecken, die die Schwäbische Alb und ihr Vorland prägen. Neben dem Hauptwanderweg sind sieben kürzere Rundwege ausgeschildert, zahlreiche Infotafeln erläutern die Attraktionen.

Weitere Informationen zum Gustav-Ströhmfeld-Weg sind auf dessen Internetseite zu finden. Kartenmaterial finden Sie hier.

Einkehrmöglichkeit beim Biosphärengastgeber: Hotel-Restaurant Schwanen in Metzingen

ÖPNV-Anbindungen: Bahnhöfe in Metzingen, Neuffen und Dettingen. Busanbindung in Metzingen, Kohlberg und Neuffen.


Die Grafensteige – Premiumwandern rund um Bad Urach

Wandern auf den Grafensteige, Fotografie: Katrin StröhleAuf den fünf Premiumwegen, den Grafensteigen, können Sie die Höhepunkte der abwechslungsreichen Landschaft rund um die Fachwerkstadt erkunden. Allen gemeinsam ist der sportliche Anspruch, den sie an die Wanderer stellen. Denn bei jedem gilt es, einmal den Aufstieg auf die Albhochfläche zu meistern. Belohnt werden Sie durch fantastische Ausblicke vom Albtrauf in die verschiedenen Täler rund um Bad Urach und zur Burgruine Hohenurach. Jeder der Grafensteige erinnert an eine Epoche aus dem Leben von Graf Eberhard, der die Residenzstadt im 15. Jahrhundert entscheidend geprägt hat.

Weitere Informationen zu den Grafensteigen sind auf deren Internetseite zu finden. Die Broschüre finden Sie hier.

Einkehrmöglichkeit bei den Biosphärengastgebern: Flair Hotel Vier Jahreszeiten und Hotel Graf Eberhard in Bad Urach

ÖPNV-Anbindungen: Ermstalbahn bis Bahnhof Wasserfall Bad Urach und Bahnhof Bad Urach. Busanbindung nach Metzingen und Münsingen. 


Wege der Besinnung und Einkehr auf der Ehinger Alb

Wege der Besinnung und Einkehr, Fotografie Peter MünchDiese Wege laden Sie ein, in der jahrhundertealten Kulturlandschaft mit ihren sanften Kuppen, dunklen Wäldern und herrlichen Ausblicken den Alltag Schritt für Schritt hinter sich zu lassen. Der rund 53 Kilometer lange Hauptweg ist als Rundweg angelegt und mit 30 Informationstafeln ausgestattet. Er kann auch in kleineren Rundwegen gewandert werden. Der Einstieg ist an jeder Stelle möglich. Als Auftakt empfiehlt sich ein Besuch im Informationszentrum Ehinger Alb in Ehingen-Dächingen.

Weitere Informationen zu den Wegen der Besinnung und Einkehr auf der Ehinger Alb sind auf deren Internetseite zu finden. Die Wanderkarte finden Sie hier.

Einkehrmöglichkeit bei den Biosphärengastgebern: Köhlers Krone in Ehingen-Dächingen und Landgasthof Adler in Altsteußlingen

ÖPNV-Anbindungen: Busanbindung Ehingen-Dächingen: Lautertal-Freizeitbus 342 an Sonn- und Feiertagen zwischen Mai und Oktober.